The Mystery Blogger Award. Mein 4.0

Der Mystery Blogger Award hat mich wieder erreicht. Nr. 4. Ich fühle mich geehrt und mein Dank geht an Patrick, den Blogverfasser von DerStigler. Er schreibt über Videospiele, Filme, Literatur & mehr! Schaut vorbei

Hier die Regeln:

  • Füge das Logo in deinen Beitrag ein
  • Füge die Regeln dem Beitrag hinzu
  • Bedanke dich bei dem, der dich nominiert hat, und füge einen Link zum Blog desjenigen ein
  • Verlinke die Urheberin des Awards → Okoto Enigma Der Mystery Blogger Award wurde von Okoto Enigma gestartet, eine englische Literaturstudentin, die von Wilhelm Shakespeare und Jane Austen inspiriert wurde. Sie schreibt über Lifestyle, Beauty- und Mode.
  • Erzähle drei Dinge über dich
  • Beantworte die Frage desjenigen, der dich nominiert hat
  • Nominiere zehn bis zwanzig weitere Blogger
  • Informiere deine Nominierten mittels Kommentaren
  • Stelle deinen Nominieren fünf Fragen; eine sollte lustig und/oder etwas verrückt sein
  • Verlinke deine besten Beiträge

3 Dinge über mich, ich weiß gar nicht was ich noch erzählen soll. Es ist schon schwierig

Mystery Blogger Award – No 1 erzählt wie ich zu der Gesellschaft stehe, zum Essen und das ich ein totaler Familienmensch bin

Ein Award, ist kein Award – The Mystery Blogger Award 2.0 erzählt von meinem Weihnachtstick, Kontrollverlustangst und das ich ein Serienjunkie bin

Award No 3.0 – the mystery blog award is back outet mich das ich gegen das Schulsystem bin, eine Putzliebe hab (was zur Zeit nicht wirklich mehr der Fall ist) und das ich wirklich ein Kontrollfreak bin und Pläne schreiben liebe

  • Ich war seit Erscheinungsdatum (inkl. Beta-Testerin) bis 6 Stunden vor der Geburt des Wunschkindes 2011 „World of Warcraft (WOW)“ süchtig und spielte stundenlang und Nächte durch (nicht alleine, mit dem Wunschmann natürlich). Es hat unheimlich viel Spass gemacht und ich hab ne Träne in den Augen, weil ich diese Zeit vermisse. Die Zeit fehlt, aber unser Familienleben ist wichtiger! Und das wirkliche Leben geht vor!
  • Ich halte mich für ziemlich aufgeschlossen was den Medienkonsum vom Wunschkind angeht. Egal welche Richtung. Ob Fernsehen, Serien oder Filme, Videospiele an der Konsole oder mit Papa am PC. Ich /wir schauen lieber selber was die Altersempfehlung ist und ob sie das Wunschkind verkraften kann und er soweit ist. Deswegen kennt er schon vieles und darf auch vieles. Wie gesagt, wir bilden uns unsere eigene Altersempfehlung und wir kennen uns mit den Serien, Filme, Spielen sehr gut aus.
  • Mein Handy ist mein ständiger Begleiter, wenn alle meine Lieben zu Hause sind, nicht so, aber wenn ich im Büro bin, verfalle ich in Panik, wenn ich es verlegt habe. Ich denke nicht, das ich was verpasse an Nachrichten aus der Welt oder irgendwelche Emails. Ich hab einfach nur Panik, das was mit dem Wunschmann oder Wunschkind ist und sie mich nicht erreichen können. Und da wir grad bei Medien und Handys sind. Ich denke das zur reinen Sicherheit der Erreichbarkeit im Notfall, falls was mit dem Wunschkind ist, er in den nächsten Jahren ein kleines Smartphone bekommen wird. Ich denke und weiß auch, das er es nicht für das Internet oder Spiele missbrauchen würde

Die 5 Fragen:

  1. Welchen Ort (Stadt/Bauwerk, etc.) wolltest du schon immer besuchen? Eine schwere Frage, für jemanden der ängstlich ist in der Welt rum zu reisen. Führer hab ich mit meinen Eltern viel gesehen und erlebt. Die Pyramiden würden mich interessieren, obwohl ich als Kind schon welche hautnah gesehen hab. Ich finde sie so faszinierend und mystisch
  2. Was hat dich dazu bewegt mit dem Bloggen anzufangen? Anonym meine Gedanken ins Netz zu stellen, vielleicht als eine Art Selbsttherapie (was auch hilft), Antworten, Meinungen und Tips von Andren zu bekommen. Eine Art Lebenstagebuch meiner Gedankenwelt zu schreiben
  3. Was für ein Tier wärst du gern und warum? Vielleicht für kurze Zeit ein Vogel, über die Welt fliegen, frei sein, sich keine Gedanken machen zu müssen. Aber dann wieder ich sein, als Mensch mit meiner Familie, das ist das Wichtigste und meine Erfüllung
  4. Welches/n Buch/Spiel/Film würdest du auf die einsame Insel mitnehmen und warum? Ich könnte mich gar nicht entscheiden. Für immer auf eine einsame Insel, nein da komme ich mit einer Serie, Buch oder einem Film nicht hin. Selbst für den Sommerurlaub nehmen wir für Abends viel mit oder kaufen dort ein
  5. Wenn du eine Superkraft haben könntest, welches wäre es und warum? Superkraft? Hab ich schon, ich bin eine Mama ;-). Zaubern würde ich so gerne, ich würde auch nur Gutes tun

Verlinkung der besten Beiträge? Was sind schon die Besten ? Die  mit den meisten Likes oder die mit den meisten Aufrufe? Da es sich um einen Elternblog mit meiner Gedankenwelt handelt, lass ich das mit den besten Beiträgen der Statistik

Vielen lieben Dank nochmal, aber ich unterbrechen diesmal die Kette des Awards. Wer sich berufen fühlt, darf gerne selbige Fragen beantworten. Ihr habt es Euch verdient! Beim nächsten Mal nominiere ich gerne weiter.

Liebe Grüsse

Unterschrift

 

Advertisements

8 Gedanken zu “The Mystery Blogger Award. Mein 4.0

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s