Ich bin dann mal in einer Langzeitpause. Durchatmen, leben, Selbstfindung. I’m in a long-term break. Breathe deeply, live, self-discovery

Ich steuere im August 2018 auf den 2 Jährigen Bloggeburtstag hin. Mittlerweile hab ich ca. 430 Follower (wer hätte das jemals gedacht) und je nach Monat bis zu 2,5 tausend Aufrufe. Ich bekomme Likes (wow über 8000) und diese zieren zusätzlich  über 1600 Kommentare. Ich werde für Awards vorgeschlagen – ich danke Euch herzlich und schreibe bei Blogparaden mit.

Ich folge über 300 Blogs, lese, überfliege und like jeden eurer Beiträge. Ich opfere meine Freizeit, von der ich keine hab, denke mir neue Themen und Texte aus, die meine Gedanken, auch in einer Art Selbsttherapie, wiederspiegeln und schreibe diese nieder. Ich lege bildlich unsere Wochenenden da und zeige mal hier mal da unser Leben in kleinen Ausschnitten oder Schnipsel.

Ein Pflichtbewusstsein hat sich eingeschlichen. Ein Gefühl zu lesen, zu liken und zu texten um umgekehrt gelesen, gesehen und gelikt zu werden. Das wollte ich nicht, das wollte ich so niemals, obwohl es der Seele schon irgendwo gut tut, gelesen, gesehen und gelikt zu werden.

Es ist wie ein neuer Vollzeitjob, neben meiner Vollberuflichkeit und meiner Familie!

Somit ziehe ich an der Reißleine und schicke mein Baby, den Blog Impressions of Life, in eine Zeitblase. Im wirklichen Leben kann ich die Zeit nicht anhalten, aber hier ist der Ort an dem es funktioniert.

1000 Fragen an Dich selbst. Auf dem Weg zur Selbstfindung hat neue Gedanken und Gefühle aufgerufen. Um diese mit anverwandten Themen nieder zu schreiben, würde Wochen, Monate und Jahre kosten. Es wäre echt schön dies alles zu verwirklichen, aber meine Zeit reicht dafür nicht und die kurze Zeit die ich habe, möchte ich dafür nicht opfern.

Vielleicht blogge ich doch ab und an hier und sage kurz Hallo oder ich fange in ein paar Monaten wieder an oder Jahre. Ich weiß es nicht. Das Leben fernab des PC geht vor, ich gehe vor und meine Familie.

Ich danke Euch fürs folgen, lesen, liken, kommentieren und allgemein fürs über 38.000 mal meine Seite aufzurufen.

Vielleicht lesen und hören wir uns bald wieder, aber bis dahin sage ich Tschüss und macht es gut! In meinen Augen sieht man Tränen und Glück zu gleich.

Ich bin dann mal in einer Langzeitpause. Durchatmen, leben, Selbstfindung. I’m in a long-term break. Breathe deeply, live, self-discovery

Unterschrift

Advertisements

57 Gedanken zu “Ich bin dann mal in einer Langzeitpause. Durchatmen, leben, Selbstfindung. I’m in a long-term break. Breathe deeply, live, self-discovery

  1. bullion | moviescape.blog schreibt:

    Oh schade! Auch wenn ich deine Gründe verstehen kann, so finde ich es doch schade, dass du den Blog an den Nagel hängst. Vielleicht bist du mir auch nur schon einen Schritt voraus, denn manchmal fühlt es sich tatsächlich ein wenig nach Arbeit an. Ich würde mich dennoch freuen, ab und zu etwas von dir zu lesen… 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Impressions of Life schreibt:

      Vielen Dank für kommentieren, auch wenn das Thema blöd ist. Ich schicke meinen Blog bisher nur in eine Zeitblase, wo sie still steht, er verweilen kann.
      Es fühlt sich einfach nach arbeit an, kosten unmengen an Zeit. Vor allem fühlt es sich falsch an, wenn meine Familie warten muss und abgestellt wird, weil Mama bloggen will. Die Zeit mit meiner Familie gibt mir kein Follower zurück, auch nicht mit lieb gemeinten Kommentaren und Likes. Es bleiben Sachen im wirklichen Leben einfach liegen, weil man blogt und hinterher einfach zu müde ist für diese Dinge.
      Vielleicht sag ich ab und an Hallo. Schaun wir mal. Vielleicht kommen noch andere Zeiten! Vielen lieben Dank fürs lesen, liken und folgen!!!!!
      Liebe Grüsse und vielleicht bis bald
      Alex

      Gefällt 3 Personen

  2. Luxus Lazarz schreibt:

    Liebe Alex, bei dir liest man gern, auch wenn du pausierst. Genug vorgelegt, hast du allemal. Und wunderbar, dass du dich beim Schreiben selbst entdeckst und weiterentwickelst. Die Freude und das Glück seien dir auf allen Wegen stete Begleiter, die Liebe ist es ja bereits. 🙂 Fühlbare Grüße * Luxus

    Gefällt 2 Personen

    • Impressions of Life schreibt:

      Vielen lieben Dank, auch fürs folgen, lesen, liken. Jeder Tag ist der Versuch sich neu zu erfinden, sich weiterentwickeln, sich selber zu finden.
      Vielleicht blog ich mal wieder hier und da…!
      Danke, auch Dir alles Gute mit Freude und Glück. Vielleicht bis bald und bis dahin liebe Grüße
      Alex

      Gefällt 1 Person

  3. Michael's Beers & Beans schreibt:

    Hallo Alex, wenn es sich plötzlich nach Arbeit und Pflicht anfühlt, dann ist Dein Entscheid einfach richtig. ich wünsche Dir eine genussvolle Zeit mit Deiner neuen Zeit. Und wenn Du zurück kommst, dann versuche es mit „Slow Blogging“ – weniger ist mehr! So eine Pause hat auch mir gut getan. Seit ich wieder „zurück“ bin, plane ich mir zeitlich fix einen Abend für meinen Blog in der Woche ein – seither macht es mir einfach wieder Spass. Lg, Michael

    Gefällt 2 Personen

  4. tallyshome schreibt:

    Sehr schade. Als ich gemerkt habe, dass es zur Arbeit wird, hab ich einfach eine Woche gar nix mehr gemacht und siehe da, ich fand in meinen alten Rythmus wieder. Ich schreibe, weil ich schreiben will und wenn mal nix mehr da ist, schreib ich halt ne Weile nix. So auch, wenn mal keine Zeit ist. 🙂 Weil …RL geht immer vor. Daher finde ich es gut, dass du für dich erkannt hast, dass es derzeit einfach zu viel geworden ist. Die Pause tut deiner Familie und dir mit Sicherheit sehr gut und vielleicht findest auch du so zu einem angenehmeren Blogrythmus zurück, der wieder mehr Spaß am Schreiben als solcher ist anstatt unbezahlte Arbeit 🙂 Ich wünsch dir und deiner Familie jedenfalls ALLES LIEBE UND GUTE! ❤

    Gefällt 1 Person

    • Impressions of Life schreibt:

      Hallo Liebes, vielen Dank fürs kommentieren, lesen, liken, folgen. Vielleicht kommt eine andere Zeit, wo ich wieder etwas blogge. Vielleicht bald oder in ferner Zukunft. Grad empfinde ich es als anstrengend und pflichtend. So wollte ich das niemals!
      Erstmal Familie, Leben und in meinem Eck alles klar bringen. Selbstfindung! Vielleicht komm ich dann wieder.
      Auch dir und deiner Familie alles Liebe und Gute. Bis bald. Liebe Grüße Alex

      Gefällt 1 Person

  5. Meermond schreibt:

    Der Grat zwischen Spaß und Pflicht ist schmal.
    Schade, dass du dir mit der Zeit einen Drittjob aufgebürdet hast. Wie schön, dass du das erkannt hast.
    Alles Gute für dich und deine Lieben.
    Herzliche Grüße aus Nordjütland,
    Meermond

    Gefällt 1 Person

  6. Agnes Podczeck schreibt:

    Ja, ich würde es machen, wie Du; wenn das Bloggen zu „Arbeit“ und „Zwang“ wird, ist es Zeit, ein paar Schritte zurückzutreten und sich zu besinnen. Ich wünsche Dir, dass Du zur Ruhe und zu Dir findest. Vielleicht lesen wir dann ja bald wieder von Dir. Alles Gute!

    Gefällt 1 Person

  7. chrinolo schreibt:

    Ich verstehe dich sehr gut und denke, du machst das richtig.
    Natürlich werde ich mich weiterhin freuen, von dir zu lesen und dich hier zu sehen,
    aber unter guten Bedingungen für dich … Opfer klingt schrecklich!

    Ganz liebe Grüße zu dir und alles Liebe ❤
    Christel

    Gefällt 1 Person

    • Impressions of Life schreibt:

      Dankeschön! Ja wenn die Bedingungen stimmen mit der Zeit, dann blogge ich vielleicht wieder, aber im Moment stimmen sie nicht, es sollte sich leicht und fröhlich anfühlen und Spass machen. Vielen lieben Dank fürs kommentieren, folgen, lesen, liken. Liebste Grüße Alex

      Gefällt 1 Person

  8. traumfaenger schreibt:

    Hallo Alex, ich kenne das auch, wovon du schreibst… manchmal habe ich mich sich schon bei der Frage ertappt, ob ich noch für mich oder für meine Leser schreibe oder am Ende nur noch um geliked zu werden. Es ist ein bisschen wie eine Sucht oder könnte eine werden. Es bedingt wohl vielleicht einen Narzissmus.

    Gefällt 1 Person

    • traumfaenger schreibt:

      …und ich glaube, das echte Leben ist immer wichtiger! Am Ende des Lebens zählt nur das. Das bringt mehr Zufriedenheit, da bin ich überzeugt. Ich mache es so – bzw. versuche es, dass ich nur maximal einmal die Woche blogge, oder wenn es richtig drückt, also von allein rauswill… aber nicht auf Krampf oder so…
      Dann bin ich gespannt, wie lange du die Abstinenz aushältst. Dir eine gute Zeit!
      Liebe Grüße! 🌸

      Gefällt 1 Person

    • Impressions of Life schreibt:

      Ich kann es ja kaum erklären, ja manchmal war/ist das so. „Ich muss jetzt was texten, ich muss jetzt Bilder machen, ich muss jetzt den anderen zeigen ich bin noch da, ich muss….“ Klar tun Likes, neue Follower und Kommentare gut, selbst hier in diesem Eintrag bin ich überwältigt von den vielen Kommentaren. Aber es sollte Spass machen, es sollte ein Ausgleich sein zum Alltag, leicht und fröhlich sein. Liebste Grüße und vielleicht bis bald. Danke fürs folgen, liken,lesen
      Alex

      Gefällt 1 Person

  9. Laoghaire schreibt:

    Alles hat seine Zeit im Leben. Ich kann das wirklich gut verstehen. Bloggen ist mehr als nur ein bisschen schreiben und ein paar Bilder einstellen. Ich schaffe das auch nicht so, wie ich es gerne möchte. Ich wünsche Dir alles Gute und vielleicht findest Du ja einen Weg, alles unter einen entspannten Hut zu bekommen. Viel Glück!

    Gefällt 1 Person

  10. Jasmin schreibt:

    Liebe Alex,

    ich finde sehr schade, dass Du uns verlässt! Ich habe Deine Artikel immer sehr gerne gelesen, kann Dich aber auch gut verstehen. Wenn Spaß zur Pflicht wird, das ist nix. Ich habe das Gefühl, es geht im Moment vielen Bloggern so, wenn auch aus verschiedensten Gründen – so auch mir, dabei bin ich noch längst nicht so lange dabei! Ich wünsche Dir alles Liebe und wieder mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben, mehr Zeit für Dich und für Deine Familie! Vielleicht brauchst Du auch einfach eine Pause und gehst eines schönen Tages wieder frisch ans Werk. So oder so – you will be missed!

    Viele liebe Grüße
    Jasmin

    Gefällt 1 Person

    • Impressions of Life schreibt:

      Liebe Jasmin,
      ich gehe in die Pause mit einem lachenden und weinenden Auge. Seit gestern weiß ich aber das es im Moment richtig war. Es tat super gut, den Laptop aus zu sehen und mit meiner Familie Spass zu haben und andere Sachen zu tun. Der Druck war wie weggeblasen.
      Erstmal soll es eine Pause sein, bis es wieder Spass macht und ein Ausgleich ist, wie es sein sollte.
      Vielen lieben Dank, auch fürs kommentieren, lesen, liken und folgen. Blogs, wie auch deinen, werde ich auch weiterhin lesen, keine Frage.
      Wir werden sehen was die Zeit bringt. Vielleicht bis bald und bisdahin auch Dir und deiner Familie alles Gute und liebe Grüße
      Alex

      Gefällt 1 Person

  11. alltagswirrsinn schreibt:

    Trotz viiiiel weniger Follower und likes etc als du hast, habe ich trotzdem das selbe Gefühl wie du und daher bin ich vor einiger zeit bewusst kürzer getreten und schreibe und lese viel weniger als vorher. Das echte Leben muss vorgehen, bloggen darf einem keine Zeit stehlen! Alles gute und bis bald.

    Gefällt 1 Person

  12. sabinelieschenmeierzenart schreibt:

    Liebe Alex, ich kann dich nur all zu gut verstehen. 🤗 Ich habe mich sicherlich nicht wegen nicht-interesses wenig bis garnicht bei dir, deinem Blog-baby, gemeldet, sondern weil ich leider auch den Zeitfraß unterschätzt habe. Sowohl das Bloggen als auch das Dranbleiben mit Lesen und kommis zu geben, kostet einfach zu viel real life. Ich freue mich daher für dich, dass Du es jetzt für Dich auch erkannt hast. Genieße dein Real Life, denn das ist das wahre Leben, nicht die Bildchen und die Buchstaben hier drin. Fühle dich umärmelt… Lg. Sabine BineP 🐝 vom Steinhuder Meer 🌺🌿

    Gefällt 2 Personen

    • Impressions of Life schreibt:

      Hallo Sabine, vielen lieben Dank fürs kommentieren, folgen, lesen, liken. Ja das Real life geht auf jeden Fall vor und im Moment ist es wichtiger den je. Klar vermisse ich den Blog, meinen Blog, die andren Blogs.
      Vielleicht geht es bald wieder los, wenn ich hier in meinem Eck wieder „bei“ bin. Es fehlt schon etwas.
      Liebe Grüße und Dankeschön
      Alex

      Gefällt 1 Person

  13. die_zuzaly schreibt:

    Ich schließe mich allen lieben Bloggern und Kommentaren an … was sein muss … muss sein … im geliebten Blog schweren herzen zu pausieren … bedeutet schon Alarmstufe gelb – rechtzeitig bremsen erspart einen gewaltigen CRASH … bevor Du dein Bett in den Computerraum stellst 😀
    aber im Wahn des eigenen Wissensdurstes es noch besser zu formulieren – vergisst man die kostbare Zeit – die man hätte mit der Familie verbringen können …
    Sei immer bereit NEUES aus deinem ICH zu holen … die Familie als applaudierend Mitwirkende
    an allem teilhaben zu lassen was produktiv auch Spaß macht

    möchte mich auch recht herzlich bedanken liebe Alex 🙂 für die vielen lIKES die ich als kleiner Pimpfling von Dir erhalten habe … danke für die Achtsamkeit die du mir dadurch geschenkt hast

    sage nun auch servus – tschüss und dowidzenia …
    die zuzaly 🙂

    Gefällt 1 Person

  14. Zauberfrieda schreibt:

    Hi Alex, du hast dir deine Entscheidung bestimmt nicht leicht gemacht. Aber manchmal muss man einfach seine Grenzen neu definieren.
    Genieß dein Familienleben. Es hält genug Aufregung bereit. Vielleicht hast du irgendwann wieder Sehnsucht zu bloggen. Dann werde ich mich auf jeden Fall freuen, von dir zu lesen.

    LG und einen sonnigen Sommer,
    ZAUBERFRIEDA

    Gefällt 1 Person

  15. PPawlo schreibt:

    Jetzt erst habe ich nachgeschaut, was eigentlich mit deinem Blog los ist. Du hast allerdings schon einige Zeit gefehlt.
    Ich versteh dich gut! Auch ich trete inzwischen kürzer.
    Alles Liebe und Gute für dich und deine junge Familie und -hoffentlich- auf ein „Wiedersehen“ !
    Herzlich, Petra

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s