Mystery Blogger Award – No 1

Vielen Dank für die Nominierung von Lebenswelt, ich war sehr überrascht und hab mich gefreut. Mal ein anderer Award und was für ein schöner. Vielen tausend Dank dafür.

Der Mystery Blogger Award wurde von Okoto Enigma gestartet, eine englische Literaturstudentin, die von Wilhelm Shakespeare und Jane Austen inspiriert wurde. Sie schreibt über Lifestyle, Beauty- und Mode.

Die Regeln für den Award:

  • Stelle das Logo in dein Blog.
  • Liste die Regeln auf.
  • Danke der Person, die dich nominiert hat, und füge einen Link zu ihrem Blog bei.
  • Nenne die Urheberin des Awards und füge ebenfalls einen Link bei.
  • Erzähle den Lesern drei Dinge über dich.
  • Nominiere 10 bis 20 Personen.
  • Informiere die Nominierten, indem du in ihrem Blog kommentierst.
  • Stelle den Nominierten fünf Fragen deiner Wahl; eine davon sollte seltsam oder lustig sein.
  • Teile einen Link zu deinen besten Posts.

3 Dinge über mich, der Verfasserin von Impressionsoflife

  1. Ich mag die emotionslose gewordene Welt nicht, mit ihren emotionslosen Taten und Ansichten. Höher, schneller, weiter – egal was es kostet. Als hochsensibler Mensch ecke ich ständig an dieser Welt mit ihrer Gesellschaft an, was eine Explosion an Emotionen in mir hervorruft, die ich auch offen zeige. Für Manche schwierig zu begreifen oder auch mit umzugehen, wenn ich aus kleinen Sachen, für mich Große mache, wie ich aus ziemlich Unwahrscheinlichkeiten, für mich wahrscheinliche Zukunftsszenarios mir vorstelle. Einfach gesagt ich reagiere auf alles und jeden hoch emotional und kann es zu 90 % auch nicht runterregulieren und zeige das meiner Welt somit auch
  2. Ich liebe und hasse Essen zu gleich. Durch meine bewegte Vergangenheit, Gegenwart und sehr wahrscheinlich Zukunft nimmt Essen / Essen zuzubereiten einen hohen Stellenwert ein. Für mich ist ein Familienessen sehr wichtig und noch wichtiger ist es, das es immer und jeden Tag allen schmeckt und sie sich wohl fühlen. Bei negativen Erfahrungen / Tagen wird es emotional sehr sehr schwierig
  3. Ich bin ein durch und durch Familienmensch. Meine Familie geht mir über alles und für sie würde ich „morden sowie sterben“. Sie sind tief in mein Herz verbunden. Vielleicht reagiere ich manchmal zu emotional, vielleicht überschütte ich sie manchmal zu sehr mit Liebe und auch materiellen Dingen. Aber ich möchte das so und für mich hat es keine negativen Folgen. Unsere Zeit auf Erden ist begrenzt, niemand kann was mitnehmen, also leben wir im jetzt und hier

Die fünf Fragen von Lebenswelt:

Welcher Song hat für dich eine besondere Bedeutung und warum?

Ein Song auszuwählen unter Millionen ist eine schwierige Frage. Es kommen immer wieder Songs in Frage, mit denen ich bestimmte Ereignissen verbinde, die ich je nach emotionaler Stimmung mir dadurch ins Gedächtnis rufe und in Tagträume versinke.

Kinderlieder zum Einschlafen vom Wunschkind zum Beispiel (auch wenn er jetzt keine mehr hört).

Ganze Alben von Bands die ich mit meinem Wunschmann live auf Konzerten angesehen habe.

Weihnachtslieder die mich an meine Kindheit erinnern und die Feste wo mein Papa noch lebte.

Wann warst du das letzte Mal so richtig stolz auf dich?

So richtig richtig stolz, war ich natürlich bei der Geburt des Wunschkindes im Jahr 2011. Ansonsten bin ich eher glücklich und stolz wenn wir den Alltag gut rocken. Ich bin jeden Tag stolz auf uns als Familie. Was mich aktuell glücklich macht, war der gemeisterte Zahnarztbesuch von mir, mein privater  Höllentermin

Welche Person würdest du gerne mal treffen und warum? (Die Person kann auch schon gestorben sein.)

Ich würde gern noch mal meinen Papa treffen, der leider 2006 von uns gegangen ist. Ich würde ihn gerne fragen, wie er die Sicht auf manche aktuellen Alltagssituationen hat, was er davon hält und ihn einfach nochmal sagen wie lieb ich ihn habe

Hast du einen Lieblingsspruch?

Ein Kind hat
100 Sprachen
100 Hände
100 Gedanken
100 Weisen
zu denken, zu spielen und zu sprechen.

Immer 100 Weisen
zuzuhören, zu staunen und zu lieben
100 Weisen
zu singen und zu verstehen
100 Welten zu entdecken
100 Welten zu erfinden
100 Welten zu träumen.

Ein Kind hat 100 Sprachen
doch es werden ihm 99 geraubt.
Die Schule und die Umwelt
trennen ihm den Kopf vom Körper.

Sie bringen ihm bei
ohne Hände zu denken
ohne Kopf zu handeln
ohne Vergnügen zu verstehen
ohne Sprechen zuzuhören
nur Ostern und Weihnachten
zu lieben und zu staunen.

Sie sagen ihm
dass die Welt bereits entdeckt ist
und von 100 Sprachen
rauben sie dem Kind 99.

Sie sagen ihm,
dass das Spielen und die Arbeit
die Wirklichkeit und die Phantasie
die Wissenschaft und die Vorstellungskraft
der Himmel und die Erde
die Vernunft und der Traum
Dinge sind, die nicht zusammengehören.

Sie sagen also,
dass es die 100 nicht gibt.

Das Kind sagt:
Aber es gibt sie doch.”

Loris Malaguzzi (1920-1994), ital. Pädagoge

Welches Küchengerät beschreibt dich am besten? 😉

Der Thermomix. Alles gleichzeitig rein und mal schauen was raus kommt 😉 Ich mach viele Dinge gleichzeitig oder denke schon an andre Dinge wenn ich was mache. Wie beim Thermomix entweder kommt ein leckeres Essen raus oder Matsche. Entweder gelingen mir viele Dinge auf einmal oder es geht schief!

5 Fragen an Euch!?

  1. Dein größter Wunsch zu Weihnachten? (Materiell oder auch nicht)
  2. Bist Du glücklich in deinem Beruf oder fragst Du dich manchmal, ach hätte ich doch?
  3. Was ist dein Lebensmotto?
  4. Über was würdest Du niemals bloggen, selbst für Geld nicht?
  5. Eine seltsame Frage oder was lustiges? Du könntest mit einer Person des öffentlichen Lebens für einen Tag die Seelen tauschen. Wer wäre es und was würdest du anstellen?

Ich nominiere, wie immer, erstmal natürlich JEDEN der Lust hat und sich nominiert fühlt. Fühlt Euch frei, über eine Verlinkung würde ich mich freuen. Für die direkt Nominierten gilt, ihr müsst nicht, aber ich würde mich freuen

Zeilenende (auch wenn es länger dauert, ich würde mich freuen)

Frau Holle

Cancer is an asshole (weil wir Helden brauchen!)

Orangeblau

MamaBlog-Mamamichi

Das posten meiner besten Links unterlasse ich an dieser Stelle, für mich sind alle wichtig. Jeder sollte es selber entscheiden was wichtig, interessant und top ist oder auch nicht.

Liebe Grüße

Alex

 

Werbeanzeigen

13 Gedanken zu “Mystery Blogger Award – No 1

  1. Eva schreibt:

    Hallo 🙂
    Wie ich sehe, hast du ja bereits erst kürzlich bei einem Award mitgemacht.

    Uii…hab dich und deinen Blog nämlich auch gerade nominiert und zwar zum „Liebster Award 2017“. Falls du also nochmal Lust hast und auch meine Fragen beantworten willst bist du ganz herzlich dazu eingeladen. Würde mich sehr freuen. 😉
    Kannst gerne mal durchschauen was dich bei dieser Variante so erwarten würde: https://daysweekendsmore.com/2017/11/11/liebster-award-2017-meine-erste-nominierung/

    Liebe Grüße,
    Eva

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s