WMDEDGT? 5. Juli 2017 von Müdigkeit, über Arbeit, über verrückte Amseln bis Videospiele und meinen Alltagsgedanken

 

Es ist wieder soweit Frau Brüllen von Gut Gebrüllt fragt jeden 5. des Monats was wir alle so den ganzen Tag machen und die Bloggerwelt antwortet ihr natürlich. Heute ist Tagebuchbloggen angesagt!

Was habe ich den heute so gemacht?

Ich bin gezwungener Maßen viel zu früh aufgestanden und hab wie im Autopilot Brotboxen zubereitet, Anziehsachen für das Wunschkind rausgelegt (warum überlasse ich ihn das nicht selber?), mich fertig gemacht, Weckservice gespielt.

Ich bin heute zur Arbeit gegangen und hab mich krampfhaft versucht wach zu halten. Tatsächlich hab ich viel geschafft bei der Arbeit (in den 3,5 Wochen Krankheit, ist irgendwie viel liegen geblieben – unkommentiert!).

Später hab ich einen Spaziergang zum Sport des Wunschkindes gemacht. Wir haben abends die Tiefkühltruhe und die Salatbar geplündert, weil wir kurz vor dem Urlaub viel weg haben wollen, anstatt alles wegzuschmeißen. Ich hab versucht das Chaos im Haus zu beseitigen, zu bloggen, zu bügeln und schaue mir später vielleicht noch GZSZ an, was der Wunschmann seit Jahren täglich aufnimmt, damit ich es verspätet gucken kann

Was hab ich heute außergewöhnliches gesehen?

Einen völlig durchgedrehten Papaamesel. Eine Amsel saß vor offener Tür der Firma und es schien als überlegte sie wirklich einzufliegen. Aufgeregt hüpfte das Tierchen hin und her und schaute immer wieder im Türrahmen der offenen Tür rein. Das ganze Spielchen schien ein paar Stunden zu gehen, da jedes Mal wenn ich in den Betrieb ging, die Amsel dort saß oder hüpfte. Ich glaub einmal hab ich Sie gegrüßt 😉

Was hab ich heute gefühlt?

Im ersten Sinne Müdigkeit, Sehnsucht nach dem Wunschkind und Wunschmann bei der Arbeit. Die Stunden haben sich unendlich angefühlt.

Abends plagte mich das schlechte Gewissen, das ich dem Wunsch nach Videospielen und Ipad nach dem Sport des Wunschkindes nachgegeben hatte. Vielleicht wäre zusammen spielen besser gewesen?

Was hab ich den ganzen Tag so gedacht?

Den ganzen Tag begleitet mich der Gedanke, ob es wirklich richtig ist das Wunschkind zu überreden nächste Woche auf die Abschlussfahrt der Kita, samt Übernachtung, mit zu gehen. Mit 5 bzw. 6 Jahren muss man da schon auswärts übernachten? Es sind nur 10 Kinder, aber die Hälfte ist erst 5 Jahre.

Desweiteren fahren wir nächste Woche in den Urlaub. Meine To-Do-Liste hat anscheinend die Kriegführung verstärkt und kämpft an erster Front gegen die Was-Solls-Liste. Was schaff ich heute, was will ich heute noch schaffen und was verlege ich auf morgen. Ihr kennt die Gedankengänge?

Dafür bin ich heute (nicht nur heute) dankbar

Für meine Familie! Die immer für mich da ist. Die meine Zickerreien erträgt.

Ich bin so dankbar das der Wunschmann das mit dem Sport des Wunschkindes zwei mal die Woche erledigt. Das tut dem kleinen Großen so gut. Zusätzlich zu den vielen Sachen die ich noch möchte und er schon ohnehin zu tun hat.

Ich bin glücklich das sie zur Zeit das komplette Chaos im Haus ohne zu kommentieren ertragen und mich nicht unter Druck setzen.

Ich bin einfach dankbar das sie da sind, sie bei mir sind, wir uns lieben, das wir eine Familie sind in guten wie in schlechten Zeiten.

Ich wünsch Euch eine schöne Restwoche

Alex

Advertisements

4 Gedanken zu “WMDEDGT? 5. Juli 2017 von Müdigkeit, über Arbeit, über verrückte Amseln bis Videospiele und meinen Alltagsgedanken

  1. koriandermadame schreibt:

    In Bezug auf die Fahrt: es gibt ja diesen schmalen grad zwischen ermutigen und überreden. Ich persönlich finde Fahrten im kitaalter zu früh. Eine Übernachtung In der Kita ja, aber mehrere Tage in fremder Umgebung ohne engste Bezugspersonen ?! Wozu? Manche Kinder feiern das ja ab, aber manche (ich gehörte dazu und zwei meiner Kinder auch) reagieren da sensibler! Bauchgefühl reden lassen! Bei ihm und bei dir! Wäre jetzt mal ungefragt mein Vorschlag ;). Danke fürs Teilen deines Alltags!

    Gefällt 1 Person

    • Impressions of Life schreibt:

      Vielen Dank für kommentieren. Ich denk schon wieder darüber nach. Da wir als Eltern schriftlich „Sonderheiten“ unseren Kinder niederlegen mussten. Steht bei uns auch drinn, wenn er nach Hause möchte, holen wir Ihn ab. Es steht sogar drinn das die Eltern seiner besten Freunde (wenn die auch abgeholt werden sollten) das Wunschkind fragen sollten ob es nach Hause möchte.
      KiTa ist viel zu früh. Ich hab damit gerechnet, das sie in der KiTa schlafen, da kennen sie alles bis auf die letze Ecke, aber fremd?
      Ich find´s auch zu früh – nun ja wir werden sehen was ich mache bzw. das Wunschkind.
      Liebe Grüsse
      Alex

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s