Erster Elternschulabend – Zwischen Aufregung, Freude und tiefster Enttäuschungen

Am 31.08.2017 ist Einschulung. Ein spannendes, aufregendes Abenteuer beginnt und grade für uns, da wir nicht wissen was auf uns zu kommt. Das Wunschkind hat keine Geschwister und wir kennen auch keine Familie, wo wir dieses miterlebt haben.

So war also diese Woche unser aller ersten Elternschulabend, bevor es endlich los geht. Wichtige Informationen, damit der Schulstart auch wirklich gut gelinkt und man weiß, was auf einen zukommt. Also stand der Abend unter Spannung, Aufregung, Vorfreude und Beantwortung von Fragen.

IMG_2315

Was muss ein Kind können, wenn es in die Schule kommt?

Selbstbewusstsein, Mut Fragen zu stellen, Schulwegsicherheit, Name, Adresse, Telefonnummer kennen, sich selbständig An- bzw. Umziehen (Sportunterricht)

Ich persönlich finde das mit der Telefonnummer irgendwie viel. Wir haben eine sehr lange Nummer, die er noch nicht kann. Soweit wird noch am gesunden Selbstbewusstsein geübt und den Schulweg wollen wir bis zu den Sommerferien auch ganz gut kennen, mit all seinen Gefahren im Strassenverkehr (auch wenn ein Erwachsener jedes Mal mitgehen wird)

Muss Lesen, Schreiben, Rechnen geübt werden?

Die Antwort war nein. Alles wird in der Schule beigebracht, Fragen und Interesse zu Hause sollte natürlich gestillt werden und wenn man mit Buchstaben herumhantiert, dann nur in der Lautschrift. Eine gute Stifthaltung und Sicherheit mit der Schere sind vom Vorteil.

Klassenpflegschaft

Laut Schulgesetz haben Eltern das Recht zur Mitwirkung an der Bildungs- und Erziehungsarbeit in der Schule. Ein Tag vor der Einschulung ist die erste Klassenpflegschaft mit Wahl des Vorsitzenden, Vertreter, Besprechung der Schulbücher, Stundenplan, erste Schulwoche, Termine und sonstige Frage

Tag der Einschulung

Besprochen wurde wann und wo was stattfindet. Zur Freude aller Eltern gibt es alles nochmal schriftlich. Man ist ja ohnehin völlig aufgeregt

Schulbücher & Materialliste

Laut Schulgesetz müssen Eltern sich an Bücher beteiligen. War bei uns früher nicht anders und hab ich auch Verständnis für. Es gibt eine Sammelbestellung und das geliehene Bücher pfleglich und sorgfältig behandelt werden sollten ist auch klar.

Es gibt eine Materialliste von Heften, Stiften und Co. Das war für mich schon als Kind immer ein Spass die Sachen einzukaufen. Ich werde im August in Köln, Geschäft: Ortloff, unsicher machen. Ich freue mich schon.

Die liebe Stadtsparkasse sponsert den Kindern den Farbmalkasten, sowie der ADAC die Warnweste für die dunkle Jahreszeit. Einen Gutschein für die Stadtbibliothek für einen Leseausweis lag bei unseren Unterlagen auch bei.

Einladung zur ersten Übungsschulstunde, Sommerfest und die Bekanntgabe der Ferientage

Nächste Woche stehen dann 2 Termine an. Eine Übungsschulstunde in der ersten oder zweiten Klasse. Sehr schön, befürworte ich auch.

Ein Sommerfest ist Ende nächste Woche auch geplant, wo wir auch sicherlich uns austoben und auf Erkundungsflug der Schule gehen werden.

Die Ferientage inkl. beweglicher Ferientage für 2017/2018 haben wir auch schriftlich bekommen. Bald heißt es, nur in den Urlaub während der Ferien

Brief der Klassenlehrerin

Sehr lieb und nett, jeder hat von der zukünftigen Klassenlehrerin einen Brief erhalten. Die Kinder können was basteln, einen Brief malen, ein Foto machen und an die Schule senden, die Briefe werden dann in der ersten Schulwoche besprochen

Klasseneinteilung mit großer Enttäuschung

Das aufregendste war die Mitteilung, welches Kind in welche Klasse kommt. Im Vorfeld haben wir einen langen Weg gehabt, es war unsicher das wir dieser Schule aufgenommen werden, da wir nicht im Einzugsgebiet (aber gleiche Stadt) wohnen. Einen weiteren aufregenden Weg sind wir mit dem besten Freunden vom Wunschkind gegangen, da sie in einer anderen Stadt wohnen, aber sich alle wünschten zusammen zur Schule zu gehen.

Alles wurde an einem runden Tisch mit der Direktorin besprochen, das es wichtig wäre das die Kinder in eine Klasse kommen. Wunschlisten der Klasseneinteilung wurden bei der Anmeldung der Schule erfragt (von jedem Kind das eingeschult wird).

Letztendlich wurde sehr viel ignoriert, nicht nur bei uns. Aber unsere Situation trifft uns natürlich besonders ins Herz. Die Kinder scheinen nach aller Aussicht (man möchte das nochmal prüfen) getrennt. Man reißt wissentlich also sensible beste Freunde auseinander! Es traf uns tief im Herzen und wir konnten es dem Wunschkind bisher noch nicht sagen.

Soweit der erste Elternabend, wir hoffe noch, dass diese Woche, ein positive Nachbearbeitung der Klasseneinteilung erfolgt, ansonsten freuen wir uns trotz sehr schwerem Herzen, auf eine tolle, aufregende Schulzeit

Alex

 

 

 

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Erster Elternschulabend – Zwischen Aufregung, Freude und tiefster Enttäuschungen

  1. HerrPlanet schreibt:

    Hallo Alex,
    im Regelfall sind die Schulleiter bemüht die Elternwünsche zu berücksichtigen. Ich drück euch also die Daumen. Ich wünsche euch vor allem aber eine tolle Pädagogin/einen tollen Pädagogen für euer Kind! Versucht euch ansonsten etwas zu entspannen (auch wenn es aufregend ist), wird schon alles werden 😉
    Ach, und zum Schluss noch das: Für die meisten Lehrer ist die Einschulung und eine neue erste Klasse zu leiten genauso aufregend 😉
    LG Herr Planet

    Gefällt 1 Person

    • Impressions of Life schreibt:

      Hallo Herr Planet,
      vielen Dank für kommentieren. Ich weiß es ist für jeden Schulleiter/in schwer und kompliziert alle KINDERwünsche zu erfüllen. Elternwünsche find ich jetzt blöde, weil wir ja persönlich nicht in der Schule sitzen. Klar hat man Eltern die einfach was eintragen auf den Wunschzettel.
      Mich hat aber schon sehr gewundert, das auf einmal von 46 Kindern (ink. 2 Zwillingspaare) die hälfte an Eltern in Schlange vor der Direktorin stand?! Klar weiß ich nicht was da überall beredet wurde, aber bei der Verteilung der Klassen waren viele entgeisterte erstaunte Gesichter.
      Die beiden Lehrerinnen scheinen super toll zu sein, recht jung (ich fühl mich da immer alt), aber lieb und nett, soweit ich das beurteilen kann.
      Ich bin nach knapp 4 Tagen immer noch schwer enttäuscht. Aber wenn das dann so ist, müssen wir da durch.
      Liebe Grüße
      Alex

      Gefällt mir

  2. Ritaki schreibt:

    Hallo,
    meine Kinder sind zwar jetzt schon 19 und 17, aber wie ich sehe ist es überall das gleiche Spiel. Wir wohnen in einem Dorf, ab der 5. Klasse müssen die Kinder in die nächste Stadt. Aus unserem Dorf waren ca. 6 Kinder die in die gleiche Schule meines Sohnes gingen. Was hat die „pädagogische“ Schulleitung gemacht? Die paar Kinder auf 4 Klassen verteilt. Und gerade am Anfang, das erste Mal mit Bus usw. wäre es mit Klassenkameraden einfacher gewesen.

    Gefällt 1 Person

    • Impressions of Life schreibt:

      Hallo,
      erstmal vielen Dank fürs kommentieren.
      Ja das find ich jetzt auch krass, auf der weiterführenden Schule sollte man so auch nicht getrennt werden.
      Ich kenn das gar nicht und mein Mann und Freunde auch nicht. Wir wurden von dem Kindergarten geschlossen auf die Grundschule und dann auf die weiterführenden Schulen übernommen, nie getrennt, ausser bei den weiterführenden Schulen, aber die einzelnen Gruppen wurden nie getrennt.
      Wir finden halt total schlimm, da es extra ein privates Zusatzgespräch in der Kita gab und wir gefragt wurden und die Direktoren dabei war. Kann das nicht verstehen und hoffe jetzt auf ein Wunder.
      Liebe Grüße
      Alex

      Gefällt mir

    • Impressions of Life schreibt:

      Hallo, vielen Dank auch hier fürs kommentieren.
      Ja trösten …, ich will ihm das auch irgendwo positiv verkaufen ‚hey das rockst du‘ oder so. Freunde finden ist schwer, seine beiden besten Freunde hat er 1 Jahr für gebraucht mit Tränen, Wut und Vollprogramm. Er und ich sind halt hochsensible, da ist das nicht so leicht. Klar sehen sie sich in der Pause und OGS. Aber wir hatten damals nichts mit Nachbarklassen zu tun.
      Ich find es halt super schlimm, da es Einzelgespräche gab und wir drauf hingewiesen haben und es angeblich verstanden wurde und jetzt das. Super GAU.
      Wir hoffen auf ein Wunder
      Liebe Grüsse
      Alex

      Gefällt 1 Person

  3. alltagschrott.ch schreibt:

    Das Auseinanderreissen guter Freunde schmerzt… da hatten wir bis jetzt Glück. Und dann wiederum… unsere Jüngste hat sich mit anderen Mädchen befreundet, was auch zu Konflikten mit der alten Freundschaft führte…
    Mach Dir keinen Stress wegen Telefonnummern etc. Die Sache wird nicht so heiß gegessen. Habe mich anfangs auch gesorgt, aber die Anfangskenntnisse haben keine Auswirkung auf seine Schulkarriere… so jedenfalls meine Erfahrung… ☘😊
    Herzlich. Priska

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s