Ergotherapie Runde 2 (1.10 + 2.10)

Nach dem Bericht und einigen Ausfällen haben wir dann ein Rezept für Runde 2 bekommen. Kurz und schmerzlos beim Kinderarzt ausgehändigt, an der Theke. Ohne großes Tamtam, weil ja bekannt ist, dass wir das bis zur Grundschule durchziehen (irgendwo freiwillig und das Wunschkind macht ja gerne mit).

2 Stunden haben wir auch bisher schon hinter uns gebracht. Er malt nach wie vor, spielt mit der Therapeutin und quasselt sie anscheinend aus Themen von Star Wars und Superhelden voll. Leider kann die nette, liebe, junge Frau nichts damit anfangen. Muss Sie auch nicht.

Mehr ist bisher nicht passiert, außer das ich beim nicht gezielt suchen, nur durchstöbern, bei Facebook und WordPress häufiger auf gleiche Geschichten stoße. Hier und da wird Ergotherapie vorgeschlagen, empfohlen, bedrängt sowie auch ausgeschlagen, sich hilfesuchend ans Netz gewendet.

Meiner Meinung ist es eher ein Geschäft als Hilfestellung geworden. Die Praxen sind überfüllt, man bekommt kaum Termine, Kinder werden therapiert obwohl es nicht nötig ist. Ob Kinder die dies benötigen auch Hilfe bekommen, mag ich dann zu bezweifeln. Beim drüber nachdenken, entsteht auch zusätzlich ein schlechtes Gewissen ob ich einem anderen Kind den Platz wegnehme?

Unsere Leistungsgesellschaft, wenig Platz für Individualität, weniger Kind sein, frühes Lernen wie es im Buche steht. Wir bereiten Kinder effizient auf die Schulzeit vor und dort wiederum auf die Arbeitswelt. Sie werden auf die ökonomischen Funktionalität getrimmt. Das System was aus den 50 Jahre stammt, prasselt immer mehr und stärker auf unsere Kinder ein.

Zwei Berichte der letzten Zeit haben mich gleich mehrmalig zum erneuten lesen gebracht, aber liest selbst:

Kellerbande mit der gleichen Frage ob es nötig sei?

Kinderdoc – ein Artikel aus dem Jahr 2014

Familie.de – was zur Einschulung wirklich benötigt wird

Ansonsten, alles gut. Wir malen – versuchen uns auch in Window color, basteln – auch mit klitzekleine Bügelperlen und wuppen jetzt mehr und mehr den Haushalt zusammen. Einfach ab und an ihn alleine spielen /sich beschäftigen lassen und ach ja nen Schwimmkurs macht er auch noch (so lange er möchte und ich denke das wird ein sehr sehr langer Spass)

Ältere Beiträge mit Verlinkungen zu noch älteren Ergoberichten

Ergotherapie 10/10 + der (Zwischen-) Bericht

Wir sind gespannt!

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Ergotherapie Runde 2 (1.10 + 2.10)

  1. xypsilonzett schreibt:

    Hi,
    ein schöner und sehr nachdenklicher Beitrag.
    Leider hat sich unsere Gesellschaft immer mir dem Druck und Zwang von Konformität unterworfen. Individualität mit seinen Facetten, guten wie negativen ist unerwünscht. Probleme sollen möglichst gar nicht aufkommen und falls doch werden diese immer weiter geschoben (Therapie) oder verdrängt.
    Ein richtiges Lösen von Problemen und Herausforderungen ist unerwünscht.
    Ich sehe mit sehr großer Sorge, wie sehr und früh unsere Kinder bereits in diese „Leistungsgesellschaft“ gedrückt werden und welche Apparatur aufgefahren wird, um dafür zu sorgen, dass die Kinder „normal“ sind.
    Ich wünsche Dir, Deinem Mann und eurem Wunschkind ganz viel Mut und Kraft!

    Ganz liebe Grüße
    Roland

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s