5. des Monats: WMDEDGT?

Es ist wieder der 5. des Monats und Frau Brüllen fragt, was wir alle den ganzen Tag so machen. Endlich mal fällt für mich, zum ersten Mal, der 5. des Monats auf einen Samstag. Aber wie es kommen musste, fällt dieser Samstag nicht spektakulär aus, wie haben ein Krankenlager zu Hause – seit Donnerstag!

0:15 Uhr wir liegen immer noch im Wohnzimmer. Der kleine kranke Sohnemann krümelt sich auf der Couch von link nach rechts und schaut mehr oder weniger „Teenage Mutant Hero Turtles von 1987-1996“. Wer kennt sie noch? Ja wir 80/90 Kinder. Ich sitze noch am Tisch und schreibe einen Blogeintrag

1:20 Uhr das kleine Wesen auf der Couch ist endlich bereit ins Bettchen zu gehen, wir einigen uns alle drei, dass er im Elternschlafzimmer schlafen soll, mit mir. Papa wandert solange ins Wohnzimmer aus (was mir persönlich sehr schwer fällt und leid tut)

1:45 Uhr eng gekuschelt, mit  Withings – Thermo und Notfalleimer bewaffnet liegen wir nun, da…. ob ich müde bin ja! Schlafen wohl eher nicht

6:00 Uhr pünktlich wie die Maurer, schaut mich das Söhnchen an und verkündigt das die Bauchschmerzen auch wieder wach sind. Wir tauschen alle die Zimmer. Papa zurück ins Elternschlafzimmer und ich und der kranke Mäuserich zurück ins Wohnzimmer

7:30 Uhr wir sind tatsächlich wieder eingeschlafen, leider kündigt sich jetzt wieder der Gebrauch vom Notfalleimer an. Nachdem das erledigt ist, hol ich die vom Arzt verschriebenen Tabletten raus gegen Übelkeit. Ein Tag davor hat das nicht geklappt. Neuer Versuch. Es handelt sich um Vomacur-Tabletten 50 mg kennt die wer?

8:38 Uhr ich sitze hier und schreib an diesem Blogeintrag. Anscheinend wirkt die Tablette, er ist dann bei „Robin Hood Schlitzohr von Sherwood“ eingeschlafen. Jetzt kann ich mir auch Gedanken machen, was wir die nächsten 7 Tage essen, was eingekauft werden sollte.

9:45 Uhr kurzes aufwachen unseres Sohnes. Yes, er möchte was trinken und oh Wunder es bleibt drin. Derzeit sitze ich wieder am Esstisch und blogge Der Nachtschreck  . Der kleine Mann ist wieder eingeschlafen. Hauptsache er schläft sich gesund.

10.39 Uhr Zeit für Kaffee, draußen ist alles verregnet. Die Hecke können wir jetzt getrost so lassen wie sie ist. Ich komme zu der Erkenntnis das ich diese nicht mehr schneiden werde. Falls Jemand ein Workout möchte – sie ist 7 m lang und knapp 4 m hoch

13:49 Uhr wir haben jetzt alle etwas gegessen, sogar unser Sorgenkind hat 3 Löffel Suppe gegessen und liegt jetzt wieder flach. Den Film „Monster AG“ haben wir jetzt hinter uns und schauen grade „Die Pinguine aus Madagascar“. Papa ist zum Einkaufen. Wir kuscheln jetzt erstmal

17:00 Uhr es ist nichts spannendes passiert. Ich habe nach wie vor die Super-Krankenschwester gespielt. Mach ich ja auch gerne. Papa ist vorm Einkaufen gekommen und brachte dem kranken Sohnemann was mit. Wir schauen grade eine DVD „Turtles- ab in die Dinozeit“.

Ansonsten werde ich gleich nur noch frische Suppe kochen, weiter Krankenschwester spielen und später etwas bügeln. Der 5. des Monats, ein Samstag und ich hab nichts weiter zu erzählen. Schade

Macht es gut. Viele Grüsse vom Krankenlager.

P.S. dabei wollten wir doch heute  zum Sankt Martin Umzug mit Feuer gehen. Schade

 

 

Advertisements

5 Gedanken zu “5. des Monats: WMDEDGT?

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s